Guthabenabfrage nach Anbietern (ohne Gewähr)

Angaben zu Ihrem Provider erfahren Sie auf dessen Homepage, bzw. in Ihren Vertragsunterlagen
e-plus *100#
o2 *101#
T-Mobile (Deutschland) *100#
Vodafone *100#
Simyo *100#
Swisscom (CH) *130#
sunrise (CH) *121#
orange (CH) #121#
T-Mobile.at/Klax (AT) *101#
A1/B.Free (AT) nur Online-Abfrage, kein Präfix verwenden
orange (AT) nur Online-Abfrage, kein Präfix verwenden
Proximus (BE) #121#
Mobistar (BE) #123#

Funktioniert Pro-finder ohne WiPro?

Selbstverständlich können Sie Pro-finder ohne eine WiPro nutzen, um z.B. Verbraucher zu schalten oder Spannungen zu kontrollieren.

Mit dem bereits integrierten GPS Empfänger ist er eine hervorragende stand-alone Ortungslösung für Ihr Fahrzeug mit den geringstmöglichen Folgekosten - nämlich nur eine SMS im Ernstfall.

Welche Betriebsart sollte ich auswählen?

Abgesehen davon, dass Sie dies nach den technischen Gesichtspunkten der Betriebsarten selbst wählen müssen, ist die am häufigsten verwendete Betriebsart die "0":
Nicht spektakulär - sie tut aber, was man vom Pro-finder erwartet. Sie schickt im Ernstfall Nachrichten. Ansonsten meldet sich Pro-finder nicht.
An Spannungsüberwachung meldet sich der Pro-finder selbst, sobald die Versorgungsspannung (Starterbatterie, so darauf angeschlossen) ein kritisches Niveau erreicht. Ansonsten wird die Spannung nicht dauerhaft z.B. in Statusberichten mit ausgegeben.

Welches SIM-Karten-Format für Pro-finder?

Pro-finder verwendet bis Seriennummer 0699-007 eine Standard-SIM-Karte (technisch richtig "Mini-SIM"),
ab Seriennummer 0699-008 (Produktion seit September 2015) eine Micro-SIM (mittleres Format).

Welchen Prepaid-Anbieter für Pro-finder?

Pro-finder funktioniert mit Vertrags- und Prepaidkarten aller Anbieter und stellt sich je nach Landeskennziffer der Nummer automatisch auf die Sprache ein. Die Sprache lässt sich auch manuell verändern.
Legen Sie Wert auf korrekte Darstellung des Restguthabens bei Prepaidkarten und zuverlässigsten und schnellen SMS-Versand, empfehlen sich die direkten Karten von T-Mobile und Vodafone.

Da sich negative Rückmeldungen häufen, möchten wir darauf hinweisen, dass bei einigen Anbietern mittlerweile nicht mehr der regelmäßige Gebrauch ausreicht, damit die Karte nicht gesperrt wird.
Einige Anbieter (z.B. Telekom) erwarten eine neue Aufladung innerhalb von 21 Monaten.
Wir empfehlen daher die Verwendung einer günstigen Vertragskarte (wie sie z.B. bei neuen Pro-findern mit ausgeliefert wird).

Welcher Anbieter funktioniert nicht?

Karten von A1 (Österreich) arbeiten z.T. nicht im Pro-finder. Hierbei handelt es sich um eine 3G (UMTS) Variante der SIM, die SMS anders verschickt. Pro-finder kann mit diesen Karten also nicht arbeiten. Ältere Karten von A1 funktionieren.
Die Prepaid-Variante von A1 funktioniert, bis auf das automatisierte Abfragen des Restguthabens wie in der Tabelle beschrieben, bisher in allen bekannten Fällen.

Warum reagiert Pro-finder nicht auf meine (Programmier-)SMS?

Sollte die Programmierung des Pro-finders grundsätzlich scheitern, liegt meist ein Fehler in der Syntax vor. Bitte kontrollieren Sie nochmals die Schreibweise der SMS.
Reagiert der Pro-finder dennoch nicht oder antwortet der Pro-finder nach der Programmierung durch ein anderes Mobiltelefon auf normale Kommandos wie "Status" mit "ungültiger Befehl", so verwendet Ihr Telefon vermutlich Unicode zum Versenden der SMS. Dies kann auf Android-Geräten unter den Nachrichten-Einstellungen (->Einstellungen ->weitere Einstellungen ->SMS ->Eingabemodus) z.B. auf ASCII oder GSM-Alphabet umgestellt werden. Die Nachrichten-Einstellungen erreichen Sie entweder aus der Nachrichten-App oder den Haupteinstellungen.

Wieso antwortet Pro-finder nicht auf meine Befehle?

Gegenfrage: Wurde der Pro-finder bereits mit einer Programmier-SMS in die Lage dazu versetzt?
Dies muss zuerst geschehen. Ohne eine entsprechende Programmierung tut er, was er soll - "fremde" Befehle ignorieren.
Sollte die Programmierung aus der App heraus erfolgt sein und Sie daraufhin keine Antwort erhalten haben, war die SIM-Karte vermutlich bereits installiert, bevor sie vom Provider freigeschaltet wurde. Dann muss Pro-finder, damit er sich neu einbuchen kann, einmal für 5 Sekunden stromlos geschaltet werden. Danach Spannungsversorgung wiederherstellen, nach circa 1 Minute sollte Sie eine Antwort erhalten können.

Wieso antwortet Pro-finder auf Status-Anfragen, übermittelt aber keine Alarme von WiPro?

Wenn das Verbindungskabel zwischen den Geräten auf beiden Seiten eingesteckt wurde (also die mechanische Ursache ausgeschlossen werden kann) und in den Status-Berichten in der ersten Zeile tatsächlich der Status der WiPro angezeigt wird ("WiPro off/on"), dann wurde vermutlich der falsche Prepaid-Abfrage-Code verwendet, bzw. bei Verwendung einer Vertragskarte ein Abfragecode eingegeben. Dann hängt der Pro-finder ausgerechnet im Alarmfall in einer Schleife, bis er eine negative Antwort vom Provider erhält.
Bitte unbedingt die Programmierung korrigieren!

Wieso schickt Pro-finder an eine Nummer und an die zweite nicht?

Die Ursache liegt an der Programmier-SMS, bzw. deren Erstellung:
Die Erfahrung zeigt, dass beim Kopieren (Copy/Paste) einer Telefonnummer aus dem Adressbuch einige Smartphones noch unsichtbare Steuerzeichen mit in die SMS übergeben. Diese kann man nicht sehen, der Pro-finder versteht sie dennoch und ignoriert dann eine solche kopierte Nummer, d.h. diese erhält mitunter keine Nachrichten. Bitte tippen Sie daher die Zielrufnummern ein und kopieren sie nicht aus dem Adressbuch.

Häufig gestellte Fragen/FAQ
Pro-finder